Nachhaltiges Digitalprojekt im Bereich Fernwärme

von Felix Schulz von Thun, Leiter Innovations- und Kooperationsmanagement der TraveKom GmbH | 03. Juli 2020

Fast zwei Jahre ist es inzwischen her: Mit dem HanseHack ist Ende 2018 ein kleines Beben durch die Digitalszene in Schleswig-Holstein gegangen, dessen Nachwirkungen bis heute spürbar sind.

Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau stellte damals erste Eckpunkte seiner schließlich im Januar 2020 beschlossenen Digitalstrategie für die Hansestadt vor; Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz feuerte Lübeck an, aktiv zu werden und die Stadtwerke Lübeck starteten diverse Pilotprojekte mit ihrem jüngsten Infrastrukturprojekt, dem Funknetz LoRaWAN. Als Heimat der Aktivitäten wurde mit dem EnergieCluster Digitales Lübeck kurzerhand ein Verein gegründet, der bis heute erfolgreich die Akteure vernetzt und die verschiedenen Projekte in Lübeck sichtbar macht.

Vom Hackathon zum Start-Up

Der Hackathon – die Generierung vieler innovativer Ideen – wirkt bis heute nach. Ein Team, das sich damals gefunden und in 48 Stunden den Prototypen einer Lösung für die ressourcenoptimierte Steuerung eines Fernwärmenetzes gebaut hat, gibt es heute noch. Thilko Richter, Arne Weigenand und Matthias Steffen haben einfach weitergemacht. Gemeinsam mit der Fachabteilung Fernwärme der Stadtwerke Lübeck feilen sie seit dem HanseHack an ihrer Lösung und bereiteten sogar eine Unternehmensgründung vor.

Der richtige Zeitpunkt, den nächsten Schritt zu gehen, ist nun gekommen: Das Unternehmen Thekla Tech, im Juni gegründet, startet heute mit einem Kick Off-Workshop direkt seine erste Kooperation. Die Stadtwerke Digital-Tochter TraveKom wird die Gründer auf dem Weg zum einsatzbereiten Produkt begleiten und die sich anschließende Vermarktung gemeinsam vorantreiben.

Seit dem Hackathon 2018 kenne ich Thilko und sein Team und bin immer wieder begeistert mit welcher Überzeugung sie für die Umsetzung ihrer Ideen einstehen. Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages Ende Juni haben wir als TraveKom die Rahmenbedingungen geschaffen, um mit dem hohen Tempo mithalten zu können.

Workshop Gruppe Thekla Tech TraveKom

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation und sehen darin die Möglichkeit, innovative Produkte für Versorgungs­netze mit einem echten Mehrwert für unsere Kunden zu entwickeln.“

Thilko Richter, Co-Gründer und Geschäftsführer | Thekla Tech UG

Thekla Tech ist damit in der Lage, das technische und methodische Know-How im Bereich Softwareentwicklung, IoT und Datenanalyse in der Infrastruktur der Stadtwerke Lübeck einzusetzen. Durch die enge Kooperation werden kurze Entwicklungszyklen möglich, deren schnelles Feedback eine wesentliche Zutat für ein erfolgreiches Produkt ist. Außerdem erhofft man sich von der Kooperation den Kontakt zu weiteren Netzbetreibern, bei denen das Produkt Versorgungsnetze optimieren kann.

Die drei Gründer werden regelmäßig in unserem Open Space bei der TraveKom gemeinsam mit anderen Projektteams an ihrem Produkt arbeiten. Die räumliche Nähe ermöglicht einen engen Austausch und den Blick über den Tellerrand. Die Fachabteilung Fernwärme des Stadtwerke Lübeck Konzerns wird als Pilotkunde eng in die Entwicklung eingebunden.

Über die Fortschritte der Kooperation, die in dieser Art auch für uns Neuland ist, werden wir an dieser Stelle gerne weiter berichten.

felix_schulz_von_thun_porträt

Felix Schulz von Thun

ist als Leiter des Innovations- und Kooperationsmanagements ständig auf der Suche nach neuen, spannenden Ideen, die mit passenden Partnern aus einem agilen Netzwerk schnell und unbürokratisch realisiert werden können