Neue Perspektiven für die Pädagogik

von Johannes Kenkel, Leiter Digitale Schule | 26. Oktober 2020

2.700 Ipads, Notebook und Tablets für die Schülerinnen und Schüler in Lübeck! Die gute Nachricht, verkündet von Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau und dem Geschäftsführer des Stadtwerke Lübeck Konzerns Dr. Jens Meier an diesem Donnerstag zahlt ein auf etwas großes Ganzes: Es geht um nicht weniger als um die besten Bildungsmöglichkeiten für unsere Kinder.

Die Rolle der TraveKom ist in diesem Projekt klar fixiert: Als technische Dienstleisterin der Hansestadt kümmern wir uns um das, was wissenschaftlich fundiert „lernförderliche IT Infrastruktur“ heißt: digitale Technik soll Lernen befördern.

Schüler:innen können nun digitale Kompetenzen noch gezielter erwerben – ob in der Schule oder im Homeschooling

Über Jahrzehnte war Computertechnik in Schulen häufig handgestrickt. Oft waren es die Mathe- und Informatiklehrkräfte, die mit viel Engagement Netzwerke installiert und PCs konfiguriert haben. Im Jahr 2020 ist es höchste Zeit, den IT-Betrieb flächendeckend in Klassen- und Lehrerzimmern zu professionalisieren und bestmögliche Unterstützung bei der Nutzung zentral und professionell zu bieten.

Eines ist uns bei dem Schul-IT-Projekt besonders wichtig: das Primat der Pädagogik. Technik dient der Lernförderung. Innerhalb kürzester Zeit haben wir in enger Abstimmung mit dem Schulträger passgenaue Konzepte erarbeitet und entsprechende Systeme bereitgestellt. Sie dienen dazu, Schulunterricht interaktiver zu gestalten und neue Wissensbereiche zu erschließen.

Die Konzepte und Systeme gehen jetzt in die Nutzung und befinden sich durch regelmäßige Evaluation und Abstimmung mit den Schulen und dem Schulträger in Weiterentwicklung: Wir erwarten einen kontinuierlichen Prozess der Veränderungen und Verbesserungen.

Der Schutz der Daten durch Hosting auf unseren Servern und der Schutz vor jugendgefährdenden Inhalten auf den Endgeräten sowie das Thema digitale Souveränität in seiner Gesamtheit spielen dabei eine große Rolle. Und das alles geschieht in Zeiten von Corona und möglichen Lockdowns. Die TraveKom ist auf solche Szenarien vorbereitet. Wir können schnell mit Support und auf Homeschooling abgestimmte Systeme reagieren.

Die Ausstattung mit IT-Technik ist das eine, die Fähigkeit diese sinnvoll einzusetzen das andere. Auf die Bereitstellung der Geräte folgt perspektivisch ein kontinuierliches Lernangebot. Unsere Medienwerkstatt wird ein entsprechendes Angebot aufsetzen: technische Einführungen und Schulungen in Kooperation mit dem IQSH – laufend angepasst an die praktischen Bedarfe der Lehrerschaft.

Am Ende geht es darum: Wir wollen Pädagogik neue Perspektiven bieten. Mit der Ausstattung von digitaler Technik und dem Wissen dahinter.

Johannes Kenkel, Porträt

Johannes Kenkel

verantwortet als Leiter des Teams Digitale Schule aktuell die Beschaffung und Auslieferung der Endgeräte für die Lübecker Schulen